STADTBAD IN LEIPZIG

Am 14. Juli 1916 eröffnet, beliefen sich die Kosten des Prachtbaus auf 1,4 Millionen Reichsmarkt. Das Stadtbad diente 88 Jahre als Bad- und Wellnessoase: Frauenschwimmhalle im Südflügel, Männerschwimmhalle im Nordflügel, Hundebecken, Europas erste Hallen-Wellenanlage, (medizinische) Wannen- und Schwitzbäder, orthopädischer Turnsaal und zwei Saunabereiche, wobei die Damen in einen Traum aus 1000 und 1 Nacht versetzt wurden. Nach der Sanierung in den 1980er Jahren, wurde das Stadtbad 2004 geschlossen. 2012 wurde ein Teilsanierung durchgeführt und die Männerhalle zu einem beliebten Ort für Events umgebaut.

© 2018 Cynthia Rennenberg